Das Gartengrundstück ist in zwei Bereiche aufgeteilt:

Der untere Garten mit 300m² ist frei zugänglich für die Hunde und gegen Aussen mit einem 1.5m hohen Zaun abgegrenzt. Hier darf gebuddelt und nach Lust und Laune getobt werden. Für die heissen Tage gibt es Planschbecken & Sonnenschutz. Ein Podest von dem aus alles überschaubar ist und eine erhöhte Liegemöglichkeit, steht den Hunden ebenfalls zur Verfügung. Mit Holzstämmen / Paletten und anderen Dingen werden den Hunden in regelmässigen Abständen neue Aktivitäten geboten.

 

Der obere Garten mit rund 250m² ist gegen Aussen mit einem Zaun von 1.2m abgesichert. In diesem Teil des Gartens bin ich Gärtnerin: Da ein Blümchen und dort ein Beet, das nicht umgetreten werden darf.

Dadurch besteht die Möglichkeit, das Rudel auf diese Weise ebenfalls zu trennen, um zum Beispiel den älteren Hunden Ruhe zu ermöglichen.

Zur grossen Abkühlung steht hier ein 3x2 Meter Pool zur Verfügung, so findet auch die grösste Wasserratte ihr Glück im PFOTEN-REICH.

Doch auch im Garten gibt es klare Regeln: Territorialverhalten gegenüber Fussgängern und anderen Hunden, die vorbei gehen, ist nicht gestattet und wird unterbunden.  


weitere Foto's folgen
Angii